Angebot

Angebot der passiven physikalischen Therapien

 

Die Massage grundsätzlich kann man definieren als mechanische Reizung der Haut, Unterhaut und der Muskulatur durch Druck, Zug oder Reibung zur gezielten Beeinflussung des Organismus. Druck-. Zug-, oder Reibungsenergien sind Reize, welche von spezifischen Rezeptoren erkannt werden und in Aktionspotential (Erregungen) umgewandelt werden. Diese werden dem zentralen Nervensystem zugeführt und von dort an die Peripherie oder zu anderen Organen geleitet, wo dann entsprechende Reaktionen ausgelöst werden.

 

Die klassische Massage ist die älteste Therapieform aus welcher verschiedene andere Massagetherapieformen entwickelt wurden. Dennoch wird die klassische Massage am meisten verordnet, was ihre umfassenden Erfolge rechtfertigt. Folgend die in meiner Praxis angebotenen Massagetherapieformen und deren Ausführung und Wirkungen.

 



Klassische Krankenmassage

Mit der manuellen Lymphdrainage nach Földi werden sogenannte lymphpflichtige Lasten, welche im Gewebe aus krankhaften, gestörten oder pathologischen Gründen liegen geblieben sind, wieder dem Organismus zugeführt.

 

Dies kann sein nach Operationen, (Brust Ca, Liposuction und dergleichen) posttraumatische (Sportverletzung) oder nach ebenfalls operativen Eingriffen (Hüftprothese, Weisheitszahn) oder bei chronisch venöser Insuffizienz, (sog. Wasser in den Beinen).

 

Wirkung: entstauend, schmerzstillend, wasserabführend, umfangvermindernd


man. Triggerpointtherapie TP

Viele Schmerzzustände am Bewegungsapparat haben ihren Ursprung in den Weichteilen, in der Muskulatur und im Bindegewebe. Die manuelle Triggerpoint-therapie nach Simon & Travell gibt die Möglichkeit, rational und effektiv an solche häufigen Schmerzzustände heranzukommen und diesen zu beseitigen.

 

Solchen Störungen gehen im Normalfall keine Gelenkserkrankungen und Nerven-kompressionen vor, sie sind also rein muskulär. Diese Therapieform kann man auch mit einem Triggerholz oder mit Akupunkturnadeln applizieren. Das sogenannte Dry Needling (trockenes Stechen) ist in seiner Wirkungsweise noch wirkungsvoller und rationaler.

 

Wirkung: durchblutungsfördernd, schmerzstillend, tonusregulierend


man. Lymphdrainage KPE

Mit der manuellen Lymphdrainage nach Földi werden sogenannte lymphpflichtige Lasten, welche im Gewebe aus krankhaften, gestörten oder pathologischen Gründen liegen geblieben sind, wieder dem Organismus zugeführt.

 

Dies kann sein nach Operationen, (Brust Ca, Liposuction und dergleichen) posttraumatische (Sportverletzung) oder nach ebenfalls operativen Eingriffen (Hüftprothese, Weisheitszahn) oder bei chronisch venöser Insuffizienz, (sog. Wasser in den Beinen).

 

Wirkung: entstauend, schmerzstillend, wasserabführend, umfangvermindernd



Bindegewebmassage BGM

Die Bindegewebsmassage (BGM) nach Theirich Leube ist ein reflektorische Massagetechnik mit direkter oder indirekter Wirkung auf Gewebe, Haut und Organe. Wirkt reflektorisch oder humoral auf die gewünschten Zonen und Gebiete.

 

Wirkung: tonusregulierend, organfunktions-anregend/ -regulierend, stoffwechselanregend


Fussreflexzonen-therapie FRZ

Die Fussreflexzonentherapie (FRZ) nach Hanne Marquardt ist eine reflektorische Massagetechnik, welche über den Makrokosmos Fuss auf dem Mikrokosmos Mensch/Organismus wirkt. Jedes Gebiet und Organ hat am Fuss seinen reflektorischen Bezugspunkt, welcher durch die Therapie entweder anregend oder beruhigend angegangen werden kann. Eignet sich bei Dysfunktionen von Organen und Geweben.

 

Wirkung: beruhigend, regulierend, entspannend, reflektorisch


Stickmassage

Die Stickmassage wird mit einem Holzstick, ähnlich eines länglichen Kegels ausgeführt, die Muskulatur wird dabei in ihrer Längs-/und Querstruktur passiv dynamisch gedehnt. Eine sehr wirkungsvolle Technik, die es auch erlaubt, in tiefere Schichten der Muskulatur einzudringen.

 

Wirkung: durchblutungsfördernd, anregend, tonusegulierend, schmerzstillend



Gewäbswäsche

Mit der Gewebswäsche, die ihren Ursprung in der BGM hat, werden Verklebungen der Hautschichten gelöst, bedingt eignet sich diese Anwendung auch zum Weichmachen von Narbengeweben. Sie wirkt reflektorisch, lokal und kann auch bei der sogenannten Cellulite (Panikulose) angewendet werden.

 

Die Haut und die darunter liegenden Schichten werden voneinander gelöst, somit kann die Flüssigkeit welche in den Fettzellen eingelagert wird, abfliessen. Die Haut wird flach, die Dellen und Unebenheiten verschwinden. Diese Form wird mit einem Schröpfglas appliziert.

 

Wirkung: entschlackend, durchblutend, gewebestraffend


Verbände und Tape

Das Resultat einer indikationsgerechten, subtil ausgeführten funktionellen Verbandtechnik ist maximale Stabilität bei gezielter funktionaler Mobilität. Der funktionelle Verband erhält oder schafft das physiologische Gleichgewicht zwischen Stabilität und Mobilität.

 

Er schützt und stützt sowohl passiv als auch aktiv und entlastet selektiv die gefährdeten, gestörten der verletzten Anteile einer Funktionseinheit, erlaubt die funktionelle Entlastung im schmerzfreien Bewegungsraum, verhindert extreme Bewegungen und unterstützt die Abheilung.

 

Wirkung: entlastend, funktions-unterstützend, funktionsschützend


Holistic Pulsing

Eine neue westliche Therapieform, welche Ihren Ursprung in der Tragertherapie hat und durch die Osteopathin Tovi Brovning ergänzt wurde. Das Resultat ist eine Therapie, in der der Klient durch Schwingungen, welche am ganzen Körper appliziert  werden können, in ” Schwingung ” gesetzt wird und so am ganzen Körper Blockaden gelöst werden.

 

Alles was schwingt, gleichmässig und regelmässig, ist im Einklang und hat keine Blockaden. So können einzelne Segmente, Extremitäten oder der Rumpf als ganzes in Schwingung gebracht werden. Das Resultat ist eine optimale Vorbereitung für eine weitere klassische Therapieform wie zum Beispiel eine Massage. Völlig losgelöst kann so der Patient die Therapie angehen und es werden die optimalsten Resultate erzielt.

 

Wirkung: entspannend, deblockierend, relaxierend